FAQ – häufig gestellte Fragen

Nein, WS1 ist genau darauf ausgelegt schmutzige Oberflächen so zu reinigen, dass kein Wasser benötigt wird.

Nein, das ist ganz normal und ist weder gefährlich, noch ein Produktionsfehler. WS1 besteht aus mehreren Komponenten, welche sich nach einigen Tagen absetzen, wenn die Flasche nicht bewegt wird. Die Flasche stets vor Gebrauch schütteln, so dass alle Komponenten wieder vermischt und aktiviert werden. Bei längerer Standzeit einfach etwas kräftiger schütteln – WS1 ist danach sofort wieder einsatzbereit.

Sehr, weshalb Du gar nicht so viel brauchst, wie Du eventuell denkst. Oftmals reichen deutlich weniger und kürzere Sprühvorgänge als bei herkömmlichen Produkten, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen – inbesondere bei der 500ml Flasche und dem größeren Sprühkopf.

Grundsätzlich ja, jedoch wird das WS1 mit der vorhandenen Feuchtigkeit vermischt und die Beschichtung damit verdünnt, was zu einem geringeren und kurzlebigeren Abperleffekt führen kann, als auch einer Minderung im Glanz. Da dann die Reinigungstücher schnell feucht werden, ist ggf. der Einsatz von mehreren Tüchern nötig, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Der Sprühkopf bei den WS1 500ml Flaschen verfügt über eine Verschlussmöglichkeit, wenn der Drehknopf an der Spitze ganz nach rechts gedreht wird. (Von vorne gesehen, auch mit “open” gekennzeichnet). Dreht man diesen nun leicht nach links, öffnet sich dieser minimal, wodurch das Produkt nun beim Sprühen zerstäubt. Dreht man nun ein wenig weiter, entsteht ein stärkerer Strahl.

Je nach gewünschter Anwendung, kann dies individuell eingestellt werden.

Ja, leichte bis mittlere Verkalkungen kannst du mit WS1 entfernen. Ggf. ist der Einsatz von einem geeigneten Reinigungsschwamm nötig, abhängig davon wie stark die Verkalkungen sind. Vorab an unauffälliger Stelle testen. Zusammen mit dem Reinigungsschwamm kannst Du in Verbindung mit WS1 wie gewohnt Deine Oberfläche säubern und anschließend mit dem “Bluepower” Reinigungstuch Glanzwischen – fertig.

Starke und eingebrannte Verkalkungen sollte vorab z.B. mit Essig oder einem speziellen Kalkreiniger behandelt werden.

Auch wenn WS1 sehr viel kann, so sind wir ehrlich und sagen hier “JEIN” !

Je nach dem, um was sich es sich bei dem Angebrannten handelt, kannst Du in Verbindung mit einem speziellen Schwamm für Glaskeramik oder auch den so genannten “Magic Schwämmen” – bekannt auch als “Schmutzradierer”, mit WS1 Dein Kochfeld auch von Angebranntem befreien.

Den Einsatz von einem Reinigungsschwamm immer vorab an unauffälliger Stelle testen.

Je nach Dauer, Hautempfindlichkeit und Einsatzgebiet kann es empfehlenswert sein, bei der Verwendung von WS1 Handschuhe zu tragen. Handelsübliche und dünne Einmalhandschuhe sind hierbei völlig ausreichend.

WS1 hat hat entfettende Eigenschaften, was unter Umständen und bei häufiger Verwendung zu trockener und spröder Haut führen kann.

WS1 sorgt mit seiner Versiegelung für glatte Oberflächen, so dass eine großflächige Anwendung auf Bodenbelägen vorab an einer kleinen Stelle getestet werden sollte. Je nach Grundeigenschaften der Bodenbelege kann es zu einer deutlich glatteren Oberfläche kommen, so dass unter Umständen Rutschgefahr besteht.

Die hochwertige Versiegelung von WS1 setzt sich in die mikroskopisch kleine Unebenheiten der Scheiben und sorgt hiermit für den klaren Durchblick, Glanz und Abperleffekt. Wenn zu viel dieser Versiegelung nach dem “Glanzwischen” auf der Oberfläche verbleibt, kann dies zu unerwünschten Schlieren führen, da schlicht Überschuss von dieser Schicht auf der Scheibe vorhanden ist.

Diesen beseitigst Du mit einem sauberen “Bluepower” oder “FluffyCare” Reinigungstuch, in dem Du kurz diese Stellen nochmals Glanz wischt und den Überschuss mit dem Tuch abträgst. Achte stets darauf, ein trockenes und sauberes Tuch zum “Glanzwischen” zu verwenden, damit dieses den Überschuss gut aufnehmen kann.

Nein, mit WS1 reinigst Du Dein Auto ohne den Einsatz von Wasser und ohne vorher eine Waschanlage aufsuchen zu müssen. Achte stets darauf, dass Du ausreichend WS1 aufträgst. Ebenso empfehlen wir den Einsatz von min. 2 “FluffyCare” Tüchern. Auch hier wieder eines um den Dreck aufzunehmen und ein Weiteres sauberes um Glanz zu wischen. Eventueller getrockneter Matsch und Sand kannst du vorab vorsichtig mit einem extra FluffyCare “abstreichen”,  so dass der gröbste Dreck entfernt ist und eventuelle Kratzer dadurch zu vermeiden.

Ja, auch deine Felgen können mit WS1 sauber gemacht und auf Hochglanz gebracht werden. Gerade hier sorgt die gleichzeitige Schutzversiegelung dafür, dass zukünftiger Dreck leichter zu entfernen ist.

Dies kann nicht auf eine genau Zahl beziffert werden. Das “Bluepower”,  “FluffyCare” als auch das “Dry” Reinigungstuch sind sehr belastbar und je nach Häufigkeit und Einsatzgebiet auf jeden Fall sehr oft waschbar! Aber genau so wie deine Hosen und Hemden irgendwann an Material und Qualität verlieren, werden auch die Reinigungstücher verschleißen, so dass es sich empfiehlt ab und an unsere effizienten, auf WS1 abgestimmten Reinigungstücher nachzukaufen.

In der Regel kannst Du ein “Bluepower” oder “FluffyCare” Reinigungstuch mehrfach verwenden, da ausreichend Fläche vorhanden ist um den Dreck zu binden.
Sollte das Ergebnis nicht mehr optimal ausfallen, so solltest Du ein weiteres sauberes Reinigungstuch einsetzen und das zuvor genutzte Waschen.

Nein, da die “Bluepower” Reinigungstücher randlos sind und das Gewebe im Inneren fest zusammen hängt, kannst Du problemlos das “Bluepower” Reinigungstuch durchschneiden, ohne dass es aufrafft oder auseinander fällt. Sinnvoll kann dies sein, wenn Du z.B. 2 kleinere benötigst um gut an schwer zugängliche Stellen zu gelangen, oder um kleine Teile zu reinigen.